Corona Pandemie

CORONA-INFO
Finanzielle Hilfen.

UNTERSTÜTZUNGSMAßNAHMEN FÜR BETROFFENE UNTERNEHMEN

Die Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) gefährdet die menschliche Gesundheit und wirkt sich zunehmend auch auf die Unternehmen im Rhein-Erft-Kreis aus. Beeinträchtigungen können u.a. ein sinkender Konsum, unterbrochene Lieferketten oder verzögerte Zahlungen sein. Dies kann zu Liquiditätsengpässen führen. Wir haben für Sie sämtliche Maßnahmen und finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten seitens des Bundes und Landes Nordrhein-Westfalen zusammengefasst und helfen Ihnen bei Fragen gerne telefonisch unter 02271 994990  oder via E-Mail (info@wfg-rhein-erft.de) weiter.

SOFORTHILFEN (ZUSCHÜSSE)

NRW-SOFORTHILFE 2020

Zur Sicherung ihrer wirtschaftlichen Existenz sowie der Überbrückung von Finanzierungsengpässen (u.a. Betriebskosten, Arbeitsplatzerhalt) können kleine und mittlere Unternehmen (bis 50 Beschäftigte), Solo-Selbstständige, Angehörige der Freien Berufe (einschl. Künstler*innen) bis zum 31.05.2020 einen einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss beantragen.

  • Solo-Selbstständige und Unternehmen bis zu fünf Beschäftigen (9.000€)
  • Unternehmen bis zehn Beschäftigte (15.000€)
  • Unternehmen bis 50 Beschäftige (25.000€)
 

SOFORTHILFE FÜR FREISCHAFFENDE KÜNSTLER

 
Freischaffende, professionelle Künstlerinnen und Künstler, die durch die Absage von Engagements in finanzielle Engpässe geraten, können eine existenzsichernde Einmalzahlung in Höhe von bis zu 2.000 Euro erhalten. Die Soforthilfe kann mittels eines einfachen Formulars bei den zuständigen Bezirksregierungen beantragt werden. Die Mittel müssen später nicht zurückgezahlt werden.
 

Unterstützung im Bereich gemeinwohlorientierte Weiterbildung/Politische Bildung

 

Einrichtungen der gemeinwohlorientierten Weiterbildung bekommen die seitens der Landesregierung bereits bewilligten gesetzlichen Fördermittel i.H.V. 120 Mio. Euro fortlaufend und beschleunigt ausbezahlt, um Liquiditätsengpässe zu vermeiden. Auch wenn Bildungsveranstaltungen bedingt durch die Corona-Pandemie ausfallen. Gleiches gilt auch für Fördermittel der Landeszentrale für politische Bildung.

Image
Wir verwenden auf dieser Website neben den technisch notwendigen Cookies auch Cookies von Fremdanbietern, die u. a. zur anonymen Sammlung statistischer Daten oder zum Bereitstellen von externen Videos (YouTube) genutzt werden. Mit der Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies verwenden. Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, bestätigen Sie den Einsatz dieser Cookies.

Sollten Sie die Cookies ablehnen, kann es dazu führen, dass Ihnen einige Teile der Website nicht angezeigt werden.