Datendiebstahl und Cybercrime

WFG Rhein-Erft informierte Unternehmen

Temperaturen um die 35° C hinderten die rund 50 Gäste der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH nicht, sich am vergangenen Dienstag in der Kommandeursburg in Kerpen-Blatzheim im Rahmen einer Informationsveranstaltung über die Risiken und Herausforderungen in der digitalen Welt zu informieren. Die Geschäftsführerin der WFG Rhein-Erft, Susanne Kayser-Dobiey, freute sich bei der Begrüßung über das große Interesse der kleinen und mittleren Unternehmen: „Offensichtlich haben wir mit „Datendiebstahl und Cybercrime“ ein wichtiges Thema für die Wirtschaft aufgegriffen“.

Beginnend mit den Darstellungen zur aktuellen Bedrohungslage durch kriminelle Energie (Peter Vahrenhorst vom Landeskriminalamt NRW), die Erläuterung der notwendigen organisatorischen Maßnahmen zur IT-Sicherheit (Mechthild Stöwer vom Fraunhofer Institut SIT), die Demonstration eines Live Hackings (Martin Wundram vom Bundesverband für den Schutz kritischer Infrastrukturen) und die Empfehlungen zum Schutz vor unberechtigtem Zugriff auf IT-Systeme und Daten (Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft) konnten die Gäste ein rundes Paket an Informationen zu Datensicherheit und Cybercrime mitnehmen.

Informationsstände der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH, des Bundesverbands für den Schutz kritischer Infrastrukturen und des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik rundeten das Angebot der Fachtagung ab.

Hajo Thiesen, Projektleiter Digitalisierung bei der WFG Rhein-Erft, freute sich über die hervorragenden Beiträge der Referenten und den positiven Verlauf der Veranstaltung.  Nach fast zweieinhalbstündiger Informationskonzentration bedankte sich Susanne Kayser-Dobiey bei den Akteuren der Tagung, die bei allen Gästen das Thema Datensicherheit noch einmal deutlich in den Vordergrund geholt haben. Zum Ausklang der Informationsveranstaltung gab es für die Gäste ergänzend die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu stellen und die Zeit des Networkings für den Aufbau neuer Kontakte zu nutzen.

Pressemeldung

 

 

Weitere Informationen: 

Hajo Thiesen
Tel: 02271 99499-14
hth@wfg-rhein-erft.de