Prüfstand für den geschäftlichen Erfolg heute, morgen, übermorgen

Praktische Methoden zur Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen

Sind die angebotenen Produkte und Dienstleistungen noch gefragt? Werden die Erwartungen der Kunden erfüllt? Sind die Geschäftspartner noch die Richtigen? Der Markt wird immer transparenter, äußere Einflüsse und Trends wirken sich auf vielfältige Art und Weise auf Unternehmen aus: Wie können diese sich vorbereiten und frühzeitig aktiv tätig werden?

Auf Einladung der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH (WFG) erarbeiten die Teilnehmenden des Schwerpunkt-Workshops „Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen“ mögliche Lösungsansätze. Unter Anleitung der Experten Reiner Walter und Meinolf Schürholz beschreiben sie den aktuellen Stand ihrer Geschäftsmodelle und diskutieren über potenzielle Innovationen rund um ihre Geschäftsfelder. Das Technologie- und Gründerzentrum St@rt Hürth ist gerne Gastgeber für den Workshop zu diesem wichtigen Thema, welches nur in kleinen Gruppen vertieft behandelt werden kann.

Die Teilnehmenden sind sich einig, dass gerade die kollegiale Beratung und der fachliche Austausch zwischen Unternehmerinnen und Unternehmern aus der Region hilft, sich mit strategischen Fragen auseinanderzusetzen. Im Fokus stehen dabei neue Produkte bzw. Dienstleistungen sowie die Gewinnung weiterer Kundengruppen unter Beachtung von Trends in einer sich immer schneller wandelnden Geschäftswelt.

„Das eigene Geschäftsmodell in Abständen kritisch zu hinterfragen, ist gerade für kleine und mittlere Unternehmen von hoher Bedeutung, um auch zukünftig geschäftlich erfolgreich zu sein“, so Dr. Phil Friedrichsmeier, Thementreiber Innovationsaktivität bei der WFG. Und weiter: „Wir möchten den Unternehmen im Rhein-Erft-Kreis auf diese Weise konkrete Impulse liefern – anschließend können diese im eigenen Betrieb vertieft werden.“

Weitere Informationen: 
Dr. Phil Friedrichsmeier
t. 02271 99 4 99 13
pfr@wfg-rhein-erft.de