30. Auszubildender hat Abschlussprüfung bestanden

Motivierte Jugendliche wählen innovativen Ausbildungsbetrieb

„Innovative Logistik ist unser Anspruch. Das bedeutet: individuelle Kundenbedürfnisse zu analysieren, zu verstehen und passgenau umzusetzen “, sagt Frank Oelschläger, Geschäftsführer der GILOG GmbH mit Sitz in Frechen.

GILOG identifiziert und nutzt die verborgenen Potentiale entlang der gesamten Lieferkette. Innovativ ist für ihn dabei, an allen Schnittstellen eines Prozesses die Feinjustierung vorzunehmen, um Service, Qualität und Kosten in ein optimales Verhältnis zu bringen. Seit der Unternehmensgründung vor exakt 16 Jahren leben er und sein Team diesen Gedanken sehr intensiv und erfolgreich. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 65 Mitarbeiter und ist besonders stolz auf seine Auszubildenden. In den zurückliegenden 16 Jahren seit Gründung hat GILOG in 5 unterschiedlichen Ausbildungsberufen 46 Ausbildungsverträge geschlossen. In diesem Jahr hat der 30te Auszubildende seine Prüfung erfolgreich bestanden. 22 Auszubildende konnten bisher nach der Ausbildung in ein Arbeitsverhältnis übernommen werden, andere haben ein Studium oder eine weitere Ausbildung angeschlossen. „Wir versuchen, den jungen Berufseinsteigern ein positives Lernumfeld zu bieten und Sie auf dem Weg in ihr Berufsleben zu begleiten. Entgegen der verbreiteten Erfahrung und Wahrnehmung anderer Unternehmen, finden wir jedes Jahr motivierte und interessante Auszubildende“, erläutert Frank Oelschläger, warum sich Auszubildende bei GILOG wohlfühlen.

Weitere Informationen: 
www.gilog.net